Tag: Nürnberg

Spielbericht 1. FC Nürnberg vs. Hamburger SV

Posted by Matthias on 21. Januar 2013 | One comment

Herzlich Willkommen, liebe Fußballfreunde.
Nach quälender, nicht enden wollender Warterei ist die Rückrunde nun endlich auch bei unserem HSV angekommen. Im Folgenden der Bericht zum Spiel gegen den 1. FC Nürnberg, 18.Spieltag:

Im Spitzenspiel der Jubiläumssaison traf der Tabellen 14. auf die Macht von der Elbe, die Rothosen aus Hamburg. Nach dem 2:0 im Testspiel gegen Wien und der Verpflichtung von Kerem Demirbey ging der der HSV als klarer Favorit in die heutige Begegnung, wohl wissentlich, was am ersten Spieltag in Hamburg geschah…

Trainer Torsten Fink konnte mit Ausnahme von Jiracek und Scharner aus dem Vollen schöpfen. Auch van der Vaart stand wieder zur Verfügung mit dem Ziel, dem neuen Nürnberger Cheftrainer Michael Wiesinger das Bundesligadebüt gehörig zu verderben.

Gleich zu Beginn der ersten Halbzeit gehörte die erste Szene dem Gastgeber. Mak wurde in der 2. Minute auf der rechten Außenbahn steil geschickt, konnte den Ball gegen Diekmeier behaupten und kam zum Abschluss. Glücklicherweise traf dieser den Ball nicht richtig, so dass das Leder am Kasten von Adler vorbei ging.
Nach einer eher verhaltenen Anfangsphase dann die nächste Schrecksekunde für die Hamburger. Mancienne knickte nach einem Kopfballzweikampf mit Pekhart unglücklich um und konnte das Spiel nicht fortsetzen. Mit Verdacht auf einen Bänderriss (evtl. sogar Knöchelbruch) humpelte der frisch frisierte Mancienne in der 12. Spielminute vom Platz. Bruma übernahm in der Viererkette.
Im Laufe der ersten Halbzeit hatten beide Teams erhebliche Probleme ins Spiel zu kommen. Das Spiel war geprägt von Fehlpässen und Mittelfeldgeplänkel. Leichte spielerische Vorteile bei den Hausherren, wobei in keinster Weise ernsthafte Gefahr für das Hamburger Tor bestand. Unser HSV war nur selten in der gegnerischen Hälfte zu sehen. Van der Vaart und Badelj konnten bislang keine Akzente setzen. Das Spiel flachte zusehendst ab.
Nach gut 25 Minuten wurde es ruppiger, gelbe Karte wegen Foulspiel gegen Arslan und Jansen.
Dann rafften sich die Franken noch einmal auf. Nach 36 Minuten zunächst ein gefährlicher Kopfball durch Balitsch. Dieser rauschte knapp übers Tor.
Zweiter Spielerwechsel der Hamburger in der 38 Minute. Skjelbred für den gelb-rot gefährdeten Arslan. Viel sollte auf Seiten des HSV nun nicht mehr passieren…
Kurz vor der Halbzeit endlich mal ein Vorstoß mit Abschluss für die Nummer eins im Norden. Doch Diekmeier semmelt das Leder leider deutlich über den Kasten von Schäfer.
Dann der Club. Wie aus dem Nichts, starker Pass von Balitsch auf Mak, der erneut links am Tor vorbei zieht. Glück für unseren HSV… Nochmal die Nürnberger, Schuss aus halb linker Position. Esswein in die Hände von Adler. Halbzeit in Nürnberg. Ein 0:0 mit sehr viel Luft nach oben.

Mit deutlich mehr Elan ging es in die zweite Hälfte. Der technisch bessere HSV nahm das Heft in die Hand und konnte die Abwehr der Nürnberger häufiger unter Druck setzen. Erste gute Chance in der 57. Minute für Rudnevs per Kopf nach Flanke von Skjelbred. Super, es geht doch! Nur 9 Minuten später fasste sich Jansen ein Herz und donnerte den Ball knapp am Winkel vorbei. Das 1:0 für das Team von Thorsten Fink lag in der Luft und dann war es endlich soweit! Tooor für den HSV!! Angriff über die linke Seite, Jansen erläuft sich den Ball vor der Torauslinie, Pass auf Aogo. Der sieht Rudnevs und flankt haargenau, so dass dieser aus drei Metern nur noch einköpfen musste!!
Zu allem Überfluss wehrte die Freude über die Führung nicht lang. Nürnberg nun wie aufgedreht auf dem Weg zum hamburger Tor. Nur fünf Minuten später setzte sich Gebhart auf der linken Seite gegen Diekmeier durch und schiebt den Ball in die Mitte auf Pekhart, der keine Probleme hatte, den Ball gegen den chancenlosen Schlussmann der Hanseaten einzunetzen. 1:1… Brechreiz! Völlig überflüssiger Gegentreffer, zu einem Zeitpunkt, wo der HSV das Spiel im Griff hatte.

Nach diesem Schock gehörte die Schlussphase wieder den Hamburgern. Eine Chance folge der anderen. Son in der 77., 80. und 82. Minute. Das gibt es doch nicht! Schäfer mit einer Rettungsaktion nach der anderen. Noch einmal Son, Pfosten!! In der Nachspielzeit Gefahr durch Rudnevs, wieder ohne den wichtigen Torerfolg. Abfiff. Nürnberg und Hamburg trennen sich 1:1.

Zu wenig für die Ziele des HSV. Woran hat es gelegen? Fehlte da der endgültige Wille zum Sieg? Fehlte die nötige Cleverness? Wir lassen wichtige Punkte in Nürnberg, mit 70 % Ballbesitz in der zweiten Halbzeit ist hier deutlich mehr drin gewesen. Nun müssen Punkte gegen Bremen her. Die Fischköppe schießen wir doch mit Freude aus der Arena!

Für euch, Marco_W für die Knights of Hammonia

Tags: , ,

HSV – 1.FC Nürnberg [1:1]

Posted by Jan on 12. September 2010 | No comments

IMG_1188
Schade. Bei tollem Wetter und guter Stimmung hat es unser HSV leider durch einen, meiner Meinung nach irregulären Elfmeter für den Club, nur zu einem 1:1 Unentschieden geschafft. In der ersten Hälfte waren die Nürnberger leicht besser aber vorallen Dingen frecher. In Hälfte zwei kam dann der HSV etwas mehr. Aber ein gutes Spiel war es nicht…
Schön war, dass auch beim zweiten Heimspiel der Norden wieder ordentlich laut war!

Tags: ,


Entries (RSS) | Comments (RSS)