Old posts

Noch 90 Minuten…

Posted by marcow on 6. Mai 2014 | No comments

… bis zur endgültigen Gewissheit. Die unterschwellige Beunruhigung begleitet wohl einen jeden von uns bereits seit Wochen. Keine Punkte aus den letzten Spielen, aber noch immer im Rennen. Es gibt einen Fußballgott, und dieser guckt aktuell durch eine blaue Brille. Fragt sich nur wie lange noch…???
Nürnberg wird wohl nicht auf Schalke punkten, aber was macht Braunschweig in Hoffenheim und vor allem was machen wir in Mainz?
Zunächst gilt es die sportliche Misere zu beenden und im Anschluss auch die finanzielle. Alles kann gut werden, am Samstag um 17:20 Uhr sind wir alle schlauer… Noch vier mal schlafen… Nur der HSV!

Tags: , ,

Hamburg lebt…!!!

Posted by marcow on 5. April 2014 | No comments

Am 29. Spieltag ging es für uns um Alles. Nur drei Punkte bringen uns zurück in den Abstiegskampf, eine Niederlage würde wohl abschließend jedem Hamburger den Glauben an den Klassenerhalt rauben. Mit gemischten Gefühlen ging es rein in den Hexenkessel der Hansestadt.
Kurz nachdem ich, drei Minuten verspätet, meinen seit Monaten reservierten Stehplatz eingenommen hatte, empfing mich Calhanoglu mit dem frühen 1:0 vor knapp 50.000 Zuschauern im Volkspark. Ich habe mich selten so sehr darüber gefreut, den Großteil meines leckeren Bieres auf meiner Jacke wieder zu finden. Mit verbogener Brille und einem Gesamtkörperbierfilm ging es rein in ein höchst emotionales, spannendes Spiel!
Die erste Halbzeit war geprägt von Kampf und Einsatz mit guten Chancen auf beiden Seiten. So scheiterten Calhanoglu, Mancienne und Kießling an den starken Schlussmännern Adler und Leno.
Die Nordkurve peitschte die Slomka Elf nach vorne, so ist Fußball, so ist nur der HSV!
Mit einem durchaus verdienten 1:0 ging es in die Halbzeit.
In Durchgang zwei kam die Werkself besser aus der Kabine, bekam guten Zugriff auf´s Spiel. Die Fehler der Rothosen häuften sich. Bezeichnend in dieser Phase des Spiels der Klopps von unserem Keeper in der 58. Minute nach einem Fernschuss von Brandt. Der unplatzierte Ball glitt Adler aus den Händen und rutschte ins linke Eck. Sorgenvolle Mienen im Stadionrund. Der HSV nun behäbig ohne Biss wie in Halbzeit eins. Angst und Unmut machten sich breit, doch dann fingen sich die Hamburger und hielten gegen. Viele Fouls, viele Ecken und strittige Schiedsrichterentscheidungen in beiden Strafräumen heitzten die Stimmung immer weiter an.
Dann die Erlösung in Minute 82. Dieckmeier über die rechte Seite, gute Flanke auf den herbeieilenden Westermann, Volleyschuss aus rund 15 Metern. Ein Ball, der auch im C Rang hätte sein Ziel finden können… Aber nein, volles Pfund in die Maschen, unhaltbar für Leno. Das Stadion bebte, mehr ging nicht. Noch acht Minuten zzgl. weiterer VIER Minuten Nachspielzeit. Nicht enden wollende Minuten wie damals im Geschichtsunterricht… Dann der Abpfiff!
Voller Emotionen, Schweiß und Bier im Nacken feierten wir den Sieg, ein Aufbäumen im Abstiegskampf. Selbstvertrauen und Hoffnung lagen in der Luft. Wer immer auch absteigen wird, wir sind es nicht!
Hamburg lebt! Hamburg siegt! Hamburg bleibt erstklassig!

Tags: ,

Ein Dino ist nicht unabsteigbar…

Posted by marcow on 9. Februar 2014 | No comments

Seit viertel nach acht habe ich viele Gespräche mit HSV Fans geführt und musste feststellen, dass die Gefühlslage selten so negativ war. Die Hoffnung schwindet, wirkliche Ideen bleiben aus. Droht nunmehr tatsächlich der erste Abstieg der Vereinsgeschichte? Zum gestrigen Spiel muss nicht viel gesagt oder geschrieben werden. Das einzig Interessante ist das, was ab morgen passiert. Sollte nichts passieren, ist ein Abstieg sehr wahrscheinlich. Ist ein erneuter Trainerwechsel (z.B. Slomka) die Lösung oder hilft nur noch die Brechstange (z.B. Magath mit voll umfangreichen Kompetenzen).
Wer und welche Maßnahme löst die Blockaden in den Köpfen der Mannschaft, wer und was sorgt für den nötigen Glauben an sich selbst und ein zwingend erforderliches Erfolgserlebnis?
Mir fehlen im Moment nicht nur die Antworten, sondern allgemein die Worte. Die Luft ist dünn, ein Dino ist nicht unabsteigbar…
Alle müssen jetzt zusammen stehen und für das kämpfen, woran kaum noch einer glaubt!
Wir sind Hamburg! Nur der HSV!

Tags:

Winterpause…

Posted by marcow on 22. Dezember 2013 | No comments

… ist aktuell sicherlich das Beste, was uns passieren kann. Mit einer bitteren 2:3 Niederlage gegen Mainz geht die Hinrunde zu Ende, was für uns abschließend Platz 14 bedeutet. Mit 16 Punkten mal wieder mitten im Abstiegskampf.
Jetzt wird sich zeigen, ob die Winterpause ausreicht, sich zu stärken und auf Basis der Mitgliederverasmmlung ggf. neu zu strukturieren und in der Rückrunde wieder anzugreifen. Wir werden es erleben…
Zunächst wünsche ich allen Knights und allen Fans der Rothosen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Bleibt gesund! Nur der HSV!

Tags: ,

Augsburg, die Bayern und der Grünkohl

Posted by marcow on 8. Dezember 2013 | No comments

Wie gern und oft ich Daniel’s Artikel gelesen habe… Der leckere Grünkohl, der Pokalerfolg und die Vorfreude auf das Heimspiel gegen Augsburg…
Doch nur wenige Tage später die emotionale Wendung. Ein verdientes 0:1 gegen die Puppenspieler, nächste Woche nach München, die sich in Bremen schon mal warm geschossen haben und das mäßige Los in der DFB Pokal Auslosung…
Ich mag ungern schwarz malen, aber die nächsten Pflichtspiele erwarten ein anderes Auftreten, damit wir nicht unter die Räder kommen. Jetzt müssen sich alle an die eigene Nase fassen und mit dem Hasenfuß-Fußball aufhören. Kämpft Hamburg, kämpft!

Tags: ,

Es kann nur einen geben…

Posted by marcow on 24. November 2013 | No comments

Im Duell gegen denn kleinen hsv aus der niedersächsischen Hauptstadt gab es nach 90 Minuten viel zu lachen für den einzig wahren HSV aus der Hansestadt! Zum ersten mal in der Saison konnte ein Spiel nach einem Rückstand gedreht werden. Nach nur drei Minuten Rückstand zeigte Bardejl sein ganzes fußballerisches Talent und sorgte mit einem Traumtor für den verdienten Ausgleich. Beister und Calhanoglu taten es ihm gleich und stellten das Zählbrett auf den 3:1 Endstand in der nicht ganz ausverkauften Arena im Volkspark. Honnover weiter in der Krise, die Rothosen mit drei wichtigen Punkten zunächst raus aus der Gefahrenzone der ersten Fußball Bundesliga. Kommende Woche gleich das nächste Nordderby gegen den VFL Wolfsburg, ein weiteres richtungsweisendes Spiel gegen die derzeit auf Platz fünf gastierenden Wölfe!
Die Einstellung stimmt, macht weiter so Hamburg!

Tags:

Aufwärtstrend zunächst gestoppt

Posted by marcow on 3. November 2013 | No comments

Liebe Fußballfreunde,

der Aufwärtstrend der Rothosen wurde durch das leicht unglückliche 0:2 gegen Gladbach zunächst gestoppt. Die Borussia störte früh und lauerte auf Fehler unseres HSV, der nicht so wirklich in Schwung kam und in der ersten Hälfte mit eher ungefährlichen Szenen von Bardejl und Lasogga keine großen Akzente setzen konnte. In der zweiten Hälfte hingegegen lag der Ausgleich in der Luft, doch das Aluminium hatte etwas gegen eine mögliche Wende im Spiel in der ausverkauften Imtech-Arena. Am Ende entschieden zwei dicke Schnitzer von Sobieck und die Cleverness und Kalschnäuzigkeit eines Max Kruse das Spiel. Wir haben offenbar noch nicht die Stärke, uns mit den Verfolgermannschaften Gladbach, Schalke oder Wolsburg zu messen.
Dennoch nehmen wir die aktuelle Situation an, lernen aus unseren Fehlern und motivieren uns durch vieles postitive, was in den letzten Wochen ohne Zweifel zu beobachten war. In der kommenden Woche geht es nach Leverkusen, die mit einem o:1 einen Dämpfer kassierten. Wir sollte uns dort mit breiter Brust präsentieren und es dem Tabellen dritten so schwer wie möglich machen. Es bleibt spannend. Let´s go Hamburg

Tags:

Wer den Schaden hat…

Posted by marcow on 30. Oktober 2013 | No comments

Liebe Fußballfreunde,

wie heißt es doch so schön? Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen…
In Freiburg entschied sich van Marwijk für die Doppelspitze Lasogga und Baumann, die einzige Veränderung neben Beister in der Startelf gegenüber dem Spiel gegen den VFB Stuttgart. Diese Entscheidung erwies sich als die Richtige. Baumann gleich drei mal gefährlich vor dem Tor der Freiburger, sicherlich der Mann des Spiels. Lasogga, van der Vaart und Beister hatten wenig Mühe, das Leder im Tor der Breisgauer unterzubringen. Zielstrebig und weitesgehend dominierend holten die Hanseaten drei wichtige Punkte an die Elbe, das macht Lust auf mehr! Nun geht’s als Tabellen zwölfter gegen die nur vier Punkte entfernten Gladbacher. Ein so genanntes sechs Punkte Spiel ;-)
Lasst uns den Satz in die obere Tabellenhälfte machen!!! Weiter geht’s Hamburg!!!

Tags: ,

Punkt gewonnen oder Punkt verloren…?!?

Posted by marcow on 21. Oktober 2013 | No comments

Hallo liebe Fußballfreunde,

am Sonntag wurden wir Zeugen eines Torreigens im Volkspark. Doch wie ist dieses Spektakel abschließend einzuordnen? Sicherlich ist es positiv, nach dreimaligen Rückstand wieder zurück zu kommen und das Leder bei jedem Treffer deutlich erkennbar innerhalb der für die Netzbefestigung verantwortlichen Torbegrenzungsbalken zu platzieren, aber ist es nicht vielleicht doch zu wenig, wenn es darum geht, sich in der oberen Tabellenhälfte zu festigen oder gar Richtung Europa League zu schielen?
Besonders in der ersten Hälfte habe ich ein eher durchschnittliches Bundesligaspiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten gesehen und gehe folglich nicht so ganz konform mit den Lobeshymnen vieler Presseblätter. Besonders zum Ende der ersten Hälfte hätte Stuttgarts Ibisevic einen Haken an die Begegnung machen können, was ihm, Gott sein Dank, nicht gelang.
In der zweiten Hälfte waren wir besser und konnten den Ballbesitz auch mal in Torgefahr ummünzen. Dass wir allerdings in unserer Sturm- und Drangphase wieder in Rückstand gerieten, war mehr als unnötig. Ich denke, wir hätten gestern die drei Punkte in Hamburg halten müssen und auch können. Na ja, ich will ja auch kein Miesepeter sein und in der kommenden Woche wartet ja eine weitere “machbare Aufgabe” auf uns. Aber: Jetzt müssen wir auch mal machen…
Vielleicht gibts noch eine Stimme von den Knights vor Ort, emotional war das sicherlich ein Spiel, welches euch lange in Erinnerung bleiben wird.
Weiter gehts Hamburg! Nur der HSV!

Tags: ,

Knights feiern ihren Jahrestag

Posted by marcow on 13. Oktober 2013 | 2 comments

2009 gegründet, 2013 gefeiert!
In geselliger Runde feierten die Knights in der Nacht vom 12. auf den 13. in den vierten Geburtstag ihres Clubs hinein. Um diesem Ereignis den richtigen Rahmen zu geben und die Runde auch optisch angemessen zu gestalten, freuten wir uns an diesem Tag sehr über die Anwesenheit der Knights Damen, ohne zu wissen, dass einige von ihnen für das spätere highlight des abends verantwortlich sein würden…
Am frühen Abend kamen wir im Alexandros in Pinneberg zusammen. Das erst kürzlich im Zusammenhang mit der Fernehreihe “Rosins Restausrants” gepimpte griechische Restaurant in der Innenstandt Pinnebergs diente mit klassischer griechischer Küche als passender Startpunkt der Feier, die in den privaten Räumlichkeiten eines Knights Mitgliedes ihren Ausklang finden sollte. Wir philosophierten über aktuelle Themen, schwelgten in sehr schönen, aber auch durch Veränderungen geprägten Vergangenheit und freuten uns auf die nächsten vier Jahre.
Pünktlich um Mitternacht stießen wir an und wurden, noch wild prostend durch den Anblick der sicherlich weltweit ersten Knights Torte überrascht, die zwei Knights Damen für uns vorbereitet hatten. Das highlight des Abends. Wir freuten uns sehr, ließen uns die Kalorienbombe schmecken und auch die Nacht langsam ausklingen.
Ich danke allen, die zum Gelingen des Abends  beigetragen haben (ganz besonders den Konditorinnen), grüße alle Knights, die aus gesundheitlichen oder terminlichen Gründen nicht dabei sein konnten und freue mich auf das, was noch vor uns liegt!
Meine Damen, meine Herren, es war mir eine Ehre mit Ihnen zu feiern!

Tags: ,


Entries (RSS) | Comments (RSS)