Spielbericht Hamburger SV vs. Werder Bremen

Posted by Matthias on 27. Januar 2013

Herzlich willkommen, liebe Fußballfreunde.
Das 98. Nordderby stand vor der Tür. Mit 30 Siegen und 34 Niederlagen bestand akuter Aufholbedarf für unsere Hamburger. Die letzten drei Spiele gegen die „verbotene Stadt“ gingen allesamt verloren. Selbst Trainer Fink konnte die letzten sieben Spiele (fünf als Spieler/zwei als Trainer) nicht gegen die Fischnasen gewinnen. Nun zählte nur ein Sieg!
Nach dem 0:5 Debakel der Bremer im eigenen Stadion und Trainingszoff wegen übertriebener Härte standen die Chancen für einen hamburger Derbysieg so gut wie lange nicht mehr! Mittelfeldstar van der Vaart war motiviert bis in die Haarspitzen und äußerte sich vor dem Spiel „Es ist ein ganz besonderes Spiel. Das Derby ist wichtig für den Verein, die Fans und die ganze Stadt“.

Im Folgenden der Bericht zum Spiel gegen Werder Bremen in der Imtech Arena, 19. Spieltag:
Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und leichtem Regen pfiff Schiedsrichter Kinhöfer die Partie im ausverkauften Volkspark pünktlich um 15:30 Uhr an.
Die Gastgeber meldeten sich gleich nach 53 Sekunden mit einem starken Schuss von Rudnevs aus halb linker Position. Dieser ging knapp am Tor von Torhüter Mielitz vorbei. Die Hamburger machten in der Anfangsphase einen sehr motivierten Eindruck.
Die Werderaner konnten sich anschließend besser postieren und kamen in der fünften Minute ebenfalls zu ihrer ersten Chance, als Petersen sich auf der rechten Seite gut durchsetzte, den Ball in die Mitte spielte und Junuzovic glücklicherweise nicht mehr vollständig hinter den Ball kam, so dass Adler keine Probleme hatte, das Leder zu kontrollieren.
Der Ball ging in der Anfangsphase hin und her. Beide Teams tauchten vermehrt gefährlich vor den gegnerischen Torhütern auf.
Dann der Schock in der 9 Minute! Flanke aus de Halbfeld von Ignjovsky auf den Kopf von Lukimya. Dieser köpft den Ball mit dem Rücken zum Tor unhaltbar für Adler ins linke Eck. Die Bremer erhöhten den Druck, doch die Hamburger halten dagegen. Bislang ein unterhaltsames Derby mit zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Dann in der 22 Minute Tooooor für unseren HSV!! Son erläuft sich auf der linken Seite den Ball, fasst sich ein Herz und lässt Gegenspieler Selassie wie einen Statisten stehen, nimmt Maß und semmelt den Ball unhaltbar oben rechts in den Winkel. Super! Jetzt ging es in Hamburg erst richtig los, das Derby war eröffnet. Der HSV nun wacher, dynamischer. In der 35. Minute dann wieder die Bremer gefährlich vor dem Hamburger Tor. De Bruyne zog aus knapp sieben Metern ab und verfehlte das Tor nur knapp. Ein weiterer Eckball für Werder in der 39. Minute sowie ein Freistoß für die Hanseaten, getreten durch van der Vaart brachten nichts ein. Unterm Strich eine interessante erste Halbzeit mit viel Tempo und Torraumszenen auf beide Seiten. Das letzte Wort war hier noch lange nicht gesprochen. Beide Teams wollten die drei Punkte.
Die zweite Halbzeit war keine Minute alt, als Diekmeier den Ball von der rechten Seite in die Mitte passt und sich Aogo irgendwie, aber sicherlich mit regulären Mitteln den Ball erkämpft und aus ca. vier Metern einnetzt. Tooooooorrrr für unseren HSV!!! So wurd’s lustig. Endlich mal wieder in Führung gegen der Erzfeind von der Weser. Weiter so! Keine 10 Minuten später wieder Aogo auf der linken Seite, sieht Rudnevs in der Mitte. Pass und Tooooorrrrr!!! 3:1 für die Hamburger. Die Bremer reklamieren, sie wollen eine Abseitsposition erkannt haben. Das habe ich nicht so gesehen…
Die Antwort der Bremer folgte nur eine Minute später. Schuss aus der zweiten Reihe von Sokratis, schlapp und genau auf Adler, doch dieser patzte und der Ball rutschte ihm durch die Hosenträger. Mensch Rene, was war da los? Nur noch 3:2 für die Hamburger. Die Fans feuern Ihren Torwart an!! Abhaken, weitermachen.
Es geht weiter rauf und runter. Spielerwechsel nun bei beiden Teams: Arslan für Skjelbred und Arnautovic für Selassi. Wir sahen weiterhin ein, intensives Derby, welches nun auch härter wurde. Die Unterbrechungen häuften sich. Gelb rote Karte für Fritz in der 80. Minute wg. Foulspiel gegen Arslan an der linken Außenbahn. Fritz, der bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit den gelben Karton wegen Foul und meckern gesehen hat.
Neun Minuten vor dem regulären Ende schickt Trainer Fink seinen Mittelfeldstar van der Vaart in den Feierabend. Rincon übernimmt in der Raute.
Nochmal der HSV. Son aus rechter Position nach Pass von Arslan. Leider leicht über den Schlappen gerutscht. Das wäre es doch gewesen. So hieß es zittern bis zum bitteren Ende. Nochmal gelb für Petersen wegen meckern. Bremen ist eine sehr undisziplinierte Mannschaft ;-)
Nun bekommt Son seinen Auftritt. Wechsel in der 89 Spielminute. Neu im Spiel: Rajkovic. Verdienter Applaus für den Torschützen.
Jetzt haben die Bremer wieder ihren Auftritt. Astronautovic gelb rot wegen Foul und Schiedsrichterbeleidigung. Undiszipliniert ist gar kein Ausdruck für dieses Verhalten.
Nach eine gelbe Karte für Adler wegen Zeitspiel, dann ist es endlich vollbracht! Wir gewinnen das Nordderby verdient mit 3:2. Sicherlich noch einige Fehler, die es abzustellen gilt, aber auch viel Einsatz, der mit Torchancen und am Ende drei Toren belohnt wurde. Vielen Dank für diesen Sieg! Die Nummer eins im Norden sind und bleiben wir!! Jetzt schauen wir weiter nach oben und freuen uns nächste Woche gegen Frankfurt an die heutige Leistungen anzuknüpfen.
Für euch, Marco_W für die Knights of Hammonia

Tags: , ,

Keine Kommentare »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen


Entries (RSS) | Comments (RSS)